Schülerlandtag II

Klasse 10d beim Schülerlandtag erfolgreich

Die Klasse 10d hat ihre Teilnahme am 33. rheinland-pfälzischen Schülerlandtag besonders erfolgreich gemeistert.
Am Dienstag, den 6. März nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10d gemeinsam mit ihren Mitschülern aus den drei weiteren ausgewählten rheinland-pfälzischen Schulklassen ihre Plätze im Landtag ein und hielten eine ganztägige Plenarsitzung ab.
 

Die echte Landesregierung würdigte den großen Einsatz der Jugendlichen, die sich seit Monaten gemeinsam mit ihren Lehrern sowie mit Landtagsabgeordneten aus ihrem Wahlkreis auf diesen großen Tag vorbereitet hatten, mit großem Interesse.
 
Landtagspräsident Herr Hendrik Hering stand den jungen Parlamentariern zu Beginn der Veranstaltung in einer „aktuellen Viertelstunde“ Rede und Antwort.
Es folgten Beratungen und Abstimmungen über die insgesamt vier Anträge der Schülerfraktionen, jeweils ergänzt durch die Stellungnahmen der realen Staatssekretäre der angesprochenen Ministerien.
 
Für die Trierer „Fraktion des öffentlichen Nahverkehrs“ (FÖN) stellte die erste Fraktionsvorsitzende Hannah Wengenroth leidenschaftlich den Antrag zur Optimierung des ÖPNV im ganzen Land vor.
Die Präsidentin Luisa Schmitz leitete die Sitzung außerordentlich souverän.
Nach einer kontroversen, jedoch sehr sachlich und respektvoll geführten Debatte stimmte die Mehrzahl der Schülerabgeordneten für die Annahme des Antrags.
Auch ein Trierer Änderungsantrag zu dem Antrag des Koblenzer Hilda-Gymnasiums zur Einführung eines Schulfachs „Alltagskompetenz“ wurde angenommen.
Die HGT-Schüler konnten somit ihre in einem langen Prozess der Auseinandersetzung gewonnenen Positionen erfolgreich einbringen.
 
Die angenommenen Anträge werden von den echten Fachausschüssen aufgenommen, die die Schulklassen noch einmal vor der Sommerpause zur Beratung einladen werden. Die Inhalte aus diesem anspruchsvollen parlamentarischen Rollenspiel zur politischen Bildung finden somit Eingang in die tatsächliche Politik der Landesregierung.
 
„Die Teilnahme am Schülerlandtag hat sich definitiv gelohnt“ sind sich alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 d einig.
Die betreuende Lehrerin Frau Anne Cartier sieht, dass die Erlebnisse im Plenarsaal bei vielen Schülern das politische Interesse gestärkt haben. Die den Schülern nach ihrer Leistung von den Politikern entgegengebrachte Wertschätzung wirkt stark motivierend.
 
Anerkennend zeigt sich auch der Abgeordnete Sven Teuber, der die Klasse während ihrer Vorbereitung beraten und engagiert unterstützt hat.
 
„Es war interessant, so nah an den Abgeordneten und Regierungsmitgliedern dran zu sein und den authentischen Ablauf einer Plenarsitzung selbst zu erleben“ findet Marie. Am Rednerpult des Landtags zu stehen und eine Rede vor der Regierung zu halten hat Hannah als ganz besondere Erfahrung erlebt. Und Luisa ergänzt „Es ist bestärkend, dass die Ergebnisse in der echten Landespolitik aufgenommen werden.“
 
Alle Informationen zu dem Projekt Schülerlandtag finden sich unter http://www.jugend-im-landtag.rlp.de/de/schuelerlandtag.
 
 
 
 
A. Cartier