Agenda 21 NOW!

 

Agenda 21 NOW! Internationale Internet-Konferenz für Schülerinnen und Schüler

 

Eine Schule - 70 Nationen 

Wir stellen uns vor.....

 

Wer wir sind

Die Agenda 21 NOW! ist ein einzigartiges Projekt. Offiziell geführt als eine Schüler-AG steckt auf den zweiten Blick sehr viel mehr dahinter.
Als Kernstück der Arbeit der Agenda 21 NOW! besteht seit 13 Jahren eine jährlich stattfindende internationale Internetkonferenz, bei der sich Schüler, Lehrer, Studenten, Experten und Interessierte 24 Stunden lang in einem Forum mit mehreren Konferenzräumen über ein Thema im Bereich der Nachhaltigkeit und dessen Unterthemen austauschen können. So kommt ein internationaler Dialog zustande, der den Teilnehmern einen einzigartigen Einblick in die Sicht der Dinge von jemandem am anderen Ende der Welt ermöglichen kann. Die Experten kommen u.a. aus Bangladesch und Neuseeland und sind dazu da, die Diskussion noch interessanter zu machen und Informationen zu geben. Genauer gesagt nehmen an solchen Konferenzen bis zu 1000 Menschen aus ca. 70 Ländern der Welt teil. Das Projekt ist seit 2003 ein Pilot-Projekt der  UNESCO-Projekt-Schulen, wird unterstützt von der Deutschen  UNESCO-Kommission und gehört zum UNESCO Associated Schools Project  Network (UNESCO ASPnet) sowie zum UNESCO Baltic Sea Project.
 
Unsere Aufgabe
 
Die Agenden, wie wir uns selbst nennen, erarbeiten im Laufe eines Jahres ein Thema, das wir öffentlich diskutieren wollen, suchen einen vielsagenden und doch ansprechenden Titel für unsere Konferenz und machen uns Gedanken um eine sinnvolle Unterteilung der Konferenz in verschiedene Räume. Natürlich gibt es auch viele andere Aufgaben, wie die Organisation der Technik, Öffentlichkeitsarbeit, Arbeiten an der Website et cetera. Die Arbeit ist also keinesfalls monoton. Natürlich gibt es einiges zu organisieren und zu planen, aber all dies geschieht mit Spaß und jeder macht so viel, wie es ihm recht ist. Zudem sind wir ein Team, was schon viele tolle Dinge erlebt hat. Dazu gehören Konferenzen in anderen Ländern wie Lettland, Polen, Dänemark oder sogar Brasilien.
 
Chronik
 
Die Gruppe gibt es seit 1999, als sie an der Anna-Schmidt-Schule in Frankfurt gegründet wurde, die erste Konferenz fand am 5. Juni 2000 statt. Nach der dritten Konferenz im Jahr 2002 zog das Projekt mit Herrn Jarrath nach Kandel und anschließend 2003 an das heutige Humboldt-Gymnasium in Trier um.
Seit März 2013 haben die Agenden in Trier die Sache selbst in die Hand genommen. Es findet jedoch eine Kooperation mit der  Kurt-Tucholsky-Schule in Flensburg-Adelby statt. 
 
Lust auf Neues
 
Du hast Lust& möchtest unser Projekt kennenlernen?
 
Dann schau einfach mal donnerstags um 14.15 in Raum 305 nach. Du kannst auch gerne Freunde mitnehmen, die sich ebenfalls für unser Projekt interessieren und mithelfen wollen.
Wir freuen uns aufjedenfall auf jedes neue Gesicht! :-)
 
 
 
Bis bald,
 
Deine Agenden
 
 
Weitere Informationen:
 
Homepage des Projekts „Agenda 21 NOW!“
 
Homepage der UNESCO-Projektschulen
 
Homepage des UNESCO Baltic Sea Project