Theaterführung der Klasse 9c am 8. März 2019

Deutsch

Am Freitag, den 8. März 2019, ging unsere Klasse ins Theater Trier. Dort erhielten wir eine einstündige lehrreiche Theaterführung. 

Als wir eintrafen, wartete bereits die Theaterpädagogin auf uns, die uns anschließend durch das Theater führte. Wir starteten am Personaleingang, der „Theaterpforte“, wo alle Mitarbeiter eintreten. Und los ging es durch einen der verworrenen Wege durch das ganze Theater, die so etwas wie ein Labyrinth bilden. Kurz darauf fanden wir uns im Foyer wieder.

Hier wurden wir über die Architektur des Theaters unterrichtet. Demnach war die ganze Ausrichtung des Theaters ganz anders geplant. Eigentlich stand als nächstes die Besichtigung der Bühne auf dem Plan. Dort wurden allerdings gerade die Vorbereitungen für das Stück „Die Reise in die Hoffnung“ getroffen, sodass wir das geschäftige Treiben nur vom Zuschauerraum aus beobachten konnten. Trotzdem durften wir einmal von der Seite hinter den Vorhang schauen. Hier wurden wir uns der unglaublichen, sonst verborgenen Dimension der Bühne bewusst.

Von da aus ging es dann direkt weiter zu den Räumen, wo Requisiten, Kostüme und co. erst produziert werden, bevor sie auf die Bühne gelangen. Dazu gehören die Schreinerei, die Malerei und das Maskenstudio. Dort endete die Tour dann auch.

Alles in allem war es für uns ein sehr interessanter Ausflug, durch den wir einen neuen Blick aufs Theater gewonnen haben. Wir alle bedanken uns nochmals für diese tolle Tour ins Herz des Theaters Trier!
    

Text: Linus Nawrocki & Jann Leyendecker (9c)
 

Zurück