Nachhaltigkeits-AG

Projekte, Unsere Schule

Weihnachtliche Spendenaktion

Dezember – der Winter- und Weihnachtsmonat, in dem zumindest die meisten Menschen sehr, sehr gerne Plätzchen essen, um somit in die feierlich-gemütliche Stimmung zu verfallen. „Super“, dachten wir, die Umwelt-AG des HGT. Warum sollten wir das nicht ausnutzen und gleichzeitig der Umwelt einen Gefallen tun?

Wir berieten uns eine Weile und entschlossen uns schließlich dazu, Plätzchen zu backen. Dafür wollten wir Spenden annehmen – keine festen Preise – und diese dann an eine Naturschutzorganisation spenden. Gesagt, getan: Schon das Backen an sich, zu dem wir uns alle zusammen in der Mensa trafen, machte sehr viel Spaß und erforderte ein wenig Improvisationstalent.

Die Zutaten waren – mit Blick auf die Umwelt – alle vegan und ich habe an diesem Tag wirklich sehr viel über veganes Backen gelernt. Zudem schmeckten die fertigen Plätzchen köstlich. Die Rezepte werde ich sicher noch einmal ausprobieren. Am nächsten Tag ging es auch schon mit dem Verkauf los. Wir erklärten mit einem Schild, wofür wir eigentlich spenden wollten und vielleicht sollte dies auch noch einmal in dem Artikel gemacht werden: Der Erlös der ersten Backaktion geht an Plant for the planet, einer Organisation, die pro Euro einen Baum pflanzt.

Ob es daran lag, dass die Kekse so gut weggingen, weiß ich nicht, aber nach den zwei Pausen waren die Dosen, die zuvor randvoll gewesen waren, leer. Weil es so gut funktioniert hatte, versuchten wir unser Glück in der darauffolgenden Woche noch einmal; wieder mit großem Erfolg. Dieses Mal ging der Erlös an Blue Mind, eine Organisation, die Vorträge und Präsentationen an weiterführenden – und Grundschulen sowie anderen Bildungsstätten hält, um über Klima – und insbesondere Meeresschutz aufzuklären und zu berichten.

 An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal an alle Schüler*innen – und Lehrer – richten, die etwas gespendet haben: Vielen Dank dafür! Es ist wirklich schön zu sehen, dass diese Aktionen etwas bringen und so viele Menschen daran teilnehmen und ihr Engagement beweisen.

Text: Annika Franke, 10c

Zurück