Der Besuch der Moschee in Trier mit der 6er Ethik-Gruppe von Frau Schwickerath

Religion/Ethik

Kurz vor Weihnachten haben wir uns im Ethikunterricht mit dem Thema „Islam“ beschäftigt. Wir haben etwas über das Leben von Mohammed erfahren und den Koran als heilige Schrift der Muslime kennengelernt.

Am 9.12.2019 haben wir, die Lerngruppe Ethik der 6er Klassen mit Frau Schwickerath, uns auf den Weg gemacht, um die Moschee in der Luxemburger Straße in Trier zu besuchen. Nach einem kurzen Fußweg wurden wir freundlich von Frau Ben Lahbib in Empfang genommen. 

Von außen hat man die Moschee nicht direkt erkannt. Als wir die Moschee betraten, mussten wir die Schuhe ausziehen. Im Gebetsraum, der mit einem einzigen, langen und gemusterten Teppich ausgelegt ist, sahen wir uns um. Wir haben dabei einige Dinge aus dem Ethikunterricht wiedererkannt. Wir setzten uns dann in einem Kreis auf den Teppich und Frau Ben Lahbib erzählte uns erst einmal etwas über die Moschee. Sie erklärte, dass die Moschee auch gleichzeitig eine Koranschule sei. Danach durften wir noch Fragen stellen. Dann sprachen wir über die fünf Säulen des Islams, wobei wir gut an unser Wissen aus dem Unterricht anknüpfen konnten. Nach der Besprechung wollten wir auch noch den Waschraum der Moschee besichtigen, aber wir hatten leider nicht so viel Zeit. Was aber eine sehr freundliche Überraschung der islamischen Gemeinde für uns war, das war, dass alle als ein kleines Gastgeschenk einen leckeren Donut bekamen.

Nach der aufregenden Besichtigung der Moschee bedankten wir uns mit einem Gastgeschenk bei Frau Ben Lahbib für die Führung und machten uns auf den Weg zurück zur Schule. Obwohl wir aus dem Unterricht schon sehr viel wussten, haben wir bei unserer Besichtigung viel dazu gelernt.

Text: Elif Hassan, Klasse 6d

Bild: C. Schwickerath
 

Zurück