Vorlesewettbewerb 2015

Vorlesewettbewerb : „moi je lis en français“

 
Am 26. Februar 2015 fand der Regionalentscheid zum  22.  französischen Vorlesewettbewerb „moi je lis en français“ im Bischöflichen Angela-Merici Gymnasium in Trier statt. Als bilinguales Gymnasium hat das HGT natürlich an diesem tollen Wettbewerb teilgenommen und im November letzten Jahres zwei Schulsieger ermittelt, die unser Gymnasium vertreten sollten. Die zwei glücklichen Sieger unserer Schule waren Jan Létulé in der Kategorie „Nichtmuttersprachler“ und Nolan Dekyndt, in der Sonderkategorie der Muttersprachler ; beide Schüler aus der 7c.
 
 
Im Bischöflichen Gymnasium trafen sich also die fast 30  Schulsieger der Trierer Gegend. Dort erhielten  alle Schüler zuerst vom Partnerschafts-Verbandes/Burgund  eine Urkunde als Sieger ihrer eigenen Schule und eine kleine Lektüre. Dann wurden sie in drei Kategorien eingeteilt  und bewertet: die Realschüler, die Gymnasiasten und die Muttersprachler.
Es fing mit der Lektüre des eingeübten Textes an. Jan und Nolan hatten  einen Auszug aus der Schullektüre „ An Binh se rebelle“ von Marie Gauvillé, gewählt.
Die beiden lasen ihren Text bestens mit einer klaren Aussprache und einer guten Betonung der  Dialoge. Jedoch erwies sich schnell in der Muttersprachler-Kategorie, dass  Nolan einen harten Gegner haben werde: einen belgischen Schüler des Gymnasiums in Saarburg, der sich einen sehr lebendigen und lustigen Auszug ausgesucht hatte, wodurch er sein Talent als Redner richtig gut vorzeigen konnte und das Publikum sowie die Jury beeindrucken konnte. Das Vorlesen des zweiten, unbekannten Textes sollte die Entscheidung bringen…
Die beiden Schüler unseres Gymnasiums hatten dabei keine Schwierigkeiten und schafften es sogar ihren Text genauso fließen, wie den vorherigen eingeübten Text, vorzulesen und ihn zudem schön zu betonen!
 
Dann fiel -nach fast drei  Stunden-  die Entscheidung. Bei den Nichtmuttersprachlern  bekam Jan mit zwei anderen Schülern die Ehre das Humboldt Gymnasium Trier auf Landesebene in Mainz am 12. Juni zu vertreten! BRAVO !!!  Bei den Muttersprachlern gewann der Schüler aus Saaburg. Jedoch möchte ich noch BEIDEN Schülern für ihre richtig tollen Leistungen gratulieren und  Jan „Viel Glück“, für den Landesentscheid im Juni wünschen! 
 
Anne-Charlotte Robert, Fremdsprachenassistentin