TBB-Besuch im LK-Englisch 11

Ein sportlicher Besuch: TBB visits Englisch LK                           

Am Dienstag, den 16. Dezember, dem letzten Dienstag vor den Winterferien, besuchten die Basketballspieler Jermaine Anderson, Mathis Mönninghof sowie der sportliche Leiter der TBB, Frank Baum, unseren Englisch LK 11 am Humboldt- Gymnasium Trier.

 
Dieses Treffen wurde von unserer Englischlehrerin Frau Baumgarten und unserem Schulleiter Herr Borschel möglich gemacht.
Anlässlich des Treffens haben die Schüler viele Fragen vorbereitet, welche auf Englisch gestellt und beantwortet wurden, um die Sprachkenntnisse der Schüler zu verbessern.
Der kanadische Point Guard Jermaine Anderson und der deutsche Mathis Mönninghof, der bereits in den USA auf einem College spielte und mittlerweile fünf Einsätze für die deutsche Nationalmannschaft absolvierte, antworteten ausführlich auf die ihnen gestellten Fragen. Der sportliche Leiter Frank Baum konnte mit weiteren Informationen über den Alltag der Spieler sowie Details über seine eigene Karriere die gespannte Aufmerksamkeit der Schüler gewinnen. Jede der ihnen gestellten Fragen wurde ehrlich und detailgetreu beantwortet und konnte uns somit einen kleinen Einblick in die Welt des Profisports gewähren.
 
Auch kontroverse Fragen, wie das Verhältnis vom Rassismus im Sport gegenüber Spielern wie Jermaine Anderson, konnten detailliert beantwortet werden. Dieser sagte nämlich, dass Rassismus im Basketball in Deutschland fast nicht vorhanden wäre, allerdings in anderen Ländern manchmal zu Tage treten würde. Trotzdem sei dies oft nicht ernst gemeint, sondern von der Leidenschaft der Fans gegenüber dem Sport geprägt. In diesem Kontext kam das Gespräch auch auf die aktuellen Ereignisse in den USA, d.h. die Proteste gegen Polizeigewalt gegenüber African Americans, und es konnten angenommene Vorurteile besprochen und diskutiert werden.
 
Weiterhin wurden viele Fragen bezüglich der Ernährung und des Trainingpensums gestellt. Das Training der TBB- Stars findet zwei Mal täglich statt und dauert ca. zwei Stunden. Dieses besteht aus Mannschafts- sowie auch individuellen Einheiten. Als Hauptkriterium für den sportlichen Erfolg gaben sie Disziplin und den unbedingten Siegeswillen an.
 
Am Ende dieser höchstinteressanten Stunde bleibt uns nur der Dank gegenüber den beiden offenen und ehrlichen Spielern und dem sportlichen Leiter, der mit viel Witz und Freundlichkeit als Vermittler fungierte, wenn den Schülern teilweise keine Fragen mehr einfielen. Dank gilt ebenfalls Frau Baumgarten und Herrn Borschel, die uns diese besondere Stunde ermöglichten.
Als kleines Dankeschön erhielten die drei TBB- Akteure jeweils einen unserer heißbegehrten HGT- Schulpullover und die Sympathie der Klasse. Mit einer Einladung zu einem TBB- Spiel am Samstag, den 24.01.2015,  gegen Bremerhaven wurde der Nachmittag perfekt abgerundet.
 
von Konstantin Struth, Felix Kirsch (MSS 11)