Stolpersteine 2017

Geschichte

Klasse 10a engagiert sich bei Stolpersteinverlegung für ehemalige HGT-Schüler

Am Montag, 6.11.2017, gestalteten Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a die Würdigungsfeier zur Stolpersteinverlegung in der Hohenzollernstraße 13 in Trier mit. Dort verlegte der Künstler Gunter Demnig im Auftrag der AG Frieden und des Kulturvereins Kürenz zwei Stolpersteine für die Zwillingsbrüder Ernst und Leo Salomon, die bis 1910 Schüler des Kaiser-Wilhelm-Gymnasiums, des heutigen Humboldt-Gymnasiums, waren. Die Patenschaft übernahm Malu Dreyer, die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz.

 
Nach der Begrüßung durch Markus Pflüger von der AG Frieden boten die Schülerinnen und Schüler der 10a unter Leitung von Frau Dörte Form das Lied „Dona, dona“ dar, das die Situation der verfolgten Juden im Dritten Reich beleuchtet.
 
 
 
Anschließend berichtete Jürgen Wenke über das Schicksal der Zwillingsbrüder, die als homosexuelle Juden gleich doppelt in den Fokus der Nationalsozialisten gerieten, verfolgt und 1935 inhaftiert wurden. Leo Salomon starb zwei Wochen vor Haftende am 11.10.1942 an den gesundheitlichen Folgen der Haftbedingungen. Ernst Salomons wurde am 18.2.1943 in Auschwitz ermordet.
 
In einer eindrücklichen Darstellung wiesen die Schülerinnen und Schüler auf heutige Formen der Diskriminierung im Alltag hin und schlossen mit einem Appell an die Teilnehmer, sich gegen Ausgrenzung und Diffamierung zu positionieren.