Sommerfest 2014

Sommerfest 2014 am HGT

Viel Betrieb trotz großer Hitze. Buntes Programm mit zahlreichen Projektvorstellungen und Schülerbeiträgen 

Am 19.07. fand das alljährliche Sommerfest auf dem Schulhof und im gesamten Schulgebäude des HGT statt. Anders als in den Vorjahren blieben den Gästen dieses Jahr zum einen die heftigen Gewitterschauer der Vorjahre erspart, zum anderen wurde das Programm weitgehend durch die unmittelbar vorausgegangenen Projekttage zum Schulleitbild geprägt. Cup-Song und Schulzirkus, Akrobatik und Turnen, Tanzen und Gesang wurden auf der Bühne und dem Hof präsentiert. Konzerte, Musicals, Theaterstücke, Gesellschaftsspiele, Diskussionsrunden, Raumnot-Aktionen und die Premiere des neuesten Kurzfilms der Fim-AG, ebenfalls zum Thema Raumnot, stellten die umfangreiche Unterhaltung aller Gäste sicher. Das ohnehin schon umfangreiche kulinarische Angebot wurde dieses Jahr mit Paella, Waffeln, Obstsalat und Backwaren noch bunter und abwechslungsreicher durch die Speisen der Kochprojekte.

 (Bilder folgen demnächst)

HGT-Bigband

Äddi a merci

HGT-Bigband bei HGT-Sommerfest - letzter Auftritt für Abiturienten

Zum Schuljahresende spielte die HGT-Bigband unter Leitung von Hendrik Wisbar auf dem HGT-Schulfest. Bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke und einer hohen Luftfeuchtigkeit floss der Schweiß in Strömen und eine Sprudelkiste nach der anderen wurde leer. Premiere feierte das Stück „Mumboldt“, eine Komposition von Pianist Robbi Nakayama, die bei den Projekttagen für Bigband arrangiert wurde. Als Dank und als Abschiedsgeschenk überreichte ihm Wisbar eine von der Band signierte Partitur.

 

In diesem Sinne vielen Dank an unsere Abiturienten Julia Monz, Kai Form, Jonny Franken, Moritz Gläser, Pascal Krames und Robbi Nakayama sowie an Joshua Franken für das gemeinsame Jazzen.

 

Die HGT-Bigband wünscht allen Schülern und Lehrern erholsame Sommerferien und ein erfolgreiches Schuljahr 2014/15.

von Manuel Beh, MSS11

 

 

Helden der Antike leben wieder auf

Konzert mit Opernsänger Nico Wouterse beim HGT-Schulfest

„Fahrt zum Hades“ hieß das etwa einstündige Konzert in der Aula beim HGT-Schulfest. Opernsänger Nico Wouterse sang Vertonungen von Franz Schubert zum Thema „Hades“, der Unterwelt der griechischen Mythologie. Begleitet wurde er von Dr. Birgit Auernheimer am Klavier. Die Stücke „Prometheus“, „Atlas“ und „Ganymed“ wurden dabei von Schülern des Lateingrundkurses der 11. Jahrgangsstufe szenisch bzw. durch einen kleinen Vortrag unterstrichen. Anlass zu diesem Konzert war die Neugestaltung des HGT-Untergeschosses, in dem zuvor Mythen aus dem Hades zu sehen waren.

  

von Manuel Beh, MSS11