Ergebnisse und Übersicht: Jugend forscht 2009 am HGT

SCHÜLER EXPERIMENTIERTEN/ JUGEND FORSCHT 2009 am HGT

 

Auch 2009 haben viele Jungforscher des HGT`s am Jugend forscht Wettbewerb teilgenommen. Unter dem Motto „Du willst es wissen“ gingen insgesamt 13 Schüler in Trier und Bitburg an den Start und stellten sich den kritischen Fragen der Jury.

Dabei erzielte Manuel Beh mit seinen Untersuchungen zur Weinbergschnecke den ersten Platz in der Sparte „Schüler experimentieren – Biologie“ und erhielt auch einen Sonderpreis für die schönste Standgestaltung.

 

Auch Felicitas Koppers belegte einen ersten Platz in Chemie und Leander Ullmann präsentierte auf dem Wettbewerb in Bitburg eine selbstgebaute Abschließautomatik fürs Fahrrad, ähnlich der Zentralverriegelung eines Autos. Er erhielt damit den Sonderpreis für die beste Ingenieursleistung.

 
 

 

Julia Monz und Helene Geißler zeigten an ihrem wunderschön gestalteten Stand alle notwendigen Infos zum „Keltern als Einstieg ins Ökosystem Apfel“. Auch sie konnten die Jury überzeugen und erhielten den ersten Platz in Biologie.

 

 

  
Alle vier Gruppen, die den ersten Platz erreicht hatten, durften dann Mitte April am Landeswettbewerb in Ingelheim teilnehmen und sich mit den Besten aus Rheinland Pfalz messen. 
In der Sparte Jugend forscht konnten Nele Klein und Anne- Sophie Biwer einen ersten Platz erzielen.
Nele Klein befasste sich in ihrer Arbeit mit der Ausbildung eines Jungpferdes und Anne – Sophie Biwer hat den Einfluss von Musik auf das Lernen wissenschaftlich untersucht.
Beide erhielten damit die Gelegenheit ihre Arbeiten beim Landeswettbewerb in Ludwigshafen zu verteidigen.
Alle Gewinner und Teilnehmer sind unten aufgeführt. An dieser Stelle nochmals an alle herzlichen Glückwunsch. Hut ab! Ihr hattet die Ausdauer euch mit umfangreichen Fragestellungen zu befassen, habt Einsatz und Engagement gezeigt und hattet den Mut euch dem Wettbewerb zu stellen.
 
 
 
A.   Jonas
 
 
Teilnehmer und Preisträger 2009
 

Schüler
Klasse
Thema
Preis
Betreuungs-lehrer
Schüler experimentieren
1.     Manuel Beh
6c
Die Weinbergschnecke, „nur langsam uns schleimig – von wegen!!!“
1.     PlatzBiologie,
Preis für den schönsten Stand
Frau Wollscheid
2.     Felicitas Koppers
8d
Welcher Milchschaum hält sich am längsten bei Cappuccino
1. Platz Chemie
Frau Weskott
3.     Julia Monz, Helena Geißler
8c
Keltern als Einstieg ins Ökosystem Apfelbaum
1.Platz Biologie
Herr Illgen
4.     Martin Kemmer Lisa Babelaar
8a
Geht`s auch günstiger? – Indikatoren aus haushaltsüblichen Mitteln.
2. Platz Chemie
Frau Velte
5.     Max Jochem Yannic Heider
 
Die starke Krankenschwester
2. Platz Arbeitswelt
Herr Harder
6.     Leander Ullmann
6b
Abschließautomat für‘s Fahrrad
1.     Platz Technik
Preis für beste Ingenieurs-leistung
Frau Jonas
7.     Angelina Esch, Marleen Petersen
7d
Das Amphi(-bien) Skateboard
-
Frau Jonas
Jugend forscht
8.     Anne- Sophie Biwer
13
Der Einfluss von Musik auf das Lernen
1.Platz Arbeitswelt
Frau Wollscheid
Facharbeit von Frau Neuffer
9.     Nele Klein
13
Die Ausbildung eines jungen Pferdes
1. Platz Biologie
Frau Wollscheid
Facharbeit von Frau Neuffer
10.   Stephan Wackerle
13
RSA - Einführung in die Kryptographie
2. Platz Mathematik
Frau Jonas
11.   Johannes Weiand
13
Kegelschnitte
-
Frau Jonas
12.   Andreas Pütz, Valerie Pohl
10a
Was ist Kombucha
-
Frau Wollscheid
13.   Susanne Tietmann
10a
Auswirkung fluorierter Zahncremes
-
Frau Wollscheid
ASTRO - AG
Jonathan Rommelfangen
Gymnasium KONZ
9
Sonnenbeobachtungen und ihre Auswertungen im Weißlicht, H-Alphalicht und Kalzium während des Aktivitätsminimums
1. Platz Geo - und Raumwissen- schaften
Fremdbe-treuung durch Herrn Block