HUMBURG präsentiert: Bundespräsident Gauck in Trier

 Bundespräsident Gauck zu Besuch in Trier

„Humburg“-Reporter Manuel Beh als Pressevertreter dabei

 
 
Am 3. September 2014 hatte sich Trier herausgeputzt, denn der erste Bürger des Staates besuchte die älteste Stadt Deutschlands: Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt informierten sich in der Region über die Themen „Arbeit, Ausbildung und Inklusion“. Begleitet wurden sie dabei von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Oberbürgermeister Klaus Jensen.
Ich durfte als Pressevertreter der HGT-Schülerzeitung „Humburg“ Gauck bei seinen Terminen in der Trierer Römerstadt-Jugendherberge, vor der Porta Nigra und im Rheinischen Landesmuseum begleiten. Gauck würdigte die eingeladenen, sich ehrenamtlich engagierenden Menschen beim Bürgerempfang im Landesmuseum als „Stützen unserer Gesellschaft“. Dreyer beendete den Tag mit den Worten: „Lieber Herr Bundespräsident, heute haben Sie einige Beispiele gesehen, warum man unser Land mögen muss“.
 
 
 
Ein ausführlicher Bericht wird in der nächsten Ausgabe der Schülerzeitung „Humburg“, die im Dezember 2014 erscheinen wird, veröffentlicht.
 
von Manuel Beh, MSS12