Gentechnik-Praktikum

Gentechnisches Praktikum an der Universität Trier

Begleitend zum Genetik-Unterricht im Leitungskurs der Jahrgangsstufe 12 konnten wir in den Herbstferien an einem einwöchigen Uni-Praktikum des Fachbereichs Bio-Psychologie teilnehmen.
 
Im Verlauf des Praktikums wurde ein bestimmtes Gen (CBG-Exon) bei allen Teilnehmern untersucht. Dieses Gen hängt aktiv mit der Bindung des Cortisol zusammen, hat also einen Einfluss auf den Umgang mit Stress. Hierzu wurden Mundschleimhautzellen der Probanden entnommen und über mehrere Arbeitsschritte untersucht. Zur Bestimmung der Basenabfolge des CBG-Exon, also des zu bestimmenden Gens, wurden verschiedene Geräte verwendet. Unter anderem ein Photometer, ein PCR-Thermocycler sowie Hochleistungszentrifugen.
Am letzten Tag des Praktikums konnten wir via Gel-Pics (siehe Bilder) Rückschlüsse auf die Beschaffenheit des CBG-Gens ziehen. So ließen sich unterschiedliche Kombinationen von Basenabfolgen feststellen, jedoch keine Mutationen, die eine Krankheit auslösen könnten.
 
 
 
In den fünf Tagen konnten wir neue Erkenntnisse außerhalb des Unterrichts gewinnen. Zudem hatten wir die Möglichkeit direkt mit technisch hochwertigen Geräten zu arbeiten, die man sonst nur aus Büchern kennt.
 
 
Yannick Sinnell, Lukas Meyer, Sven Fiergolla (MSS 12)