Genetik-Praktikum 2014

Molekulargenetisches Praktikum in der Abteilung für Verhaltensgenetik an der Universität Trier

Das gesamte menschliche Erbgut ist mit 157 Milliarden Kilometern 3.76 Millionen mal so lang wie der Umfang der Erde – eine Zahl, die uns zunächst nicht greifbar erschien.

 
Im Rahmen unseres einwöchigen molekulargenetischen Praktikums in der Abteilung für Verhaltensgenetik an der Universität Trier lernten wir neben diesem noch viele weiter interessante und faszinierende Fakten über unsere DNA. Die zunächst trocken klingende Theorie fanden wir dann im großen praktischen Teil durch die Untersuchung unserer eigenen DNA mittels verschiedener molekularer Verfahren wie Isolierung, PCR und Photometrie wieder, was für ein besseres Verständnis sorgte. Insofern lieferte uns das Praktikum nicht nur Wissen, sondern ermöglichte uns auch erste praktische Erfahrungen im Labor zu sammeln.
Wir starteten die Praktikumswoche mit der Entnahme unserer Mundschleimhautzellen und hielten schon wenig später unsere DNA in Form eines kleinen weißen Pellets in unseren Händen. In den nächsten Tagen folgten nun weitere Arbeitsschritte zur Beforschung des eigenen Erbgutes. Besonders wichtig waren hierbei die Teamarbeit und der Vergleich mit den Arbeiten der Anderen. Zu den wichtigsten neuen Techniken zählte vor allem das Pipettieren. Dies machte den größten Teil unseres täglichen Laboralltags aus.
Allgemein waren Arbeit und Materialien ganz andere und von ganz anderer Qualität als zum Beispiel in der Schule, was unseren Horizont in diesem Bereich erweiterte. Dieses vertiefte Wissen in einem Gebiet, was uns alle interessierte, ist insofern nicht nur von kurzer Dauer, sondern wird uns auch sicherlich noch in Zukunft behilflich sein.
All dieses Wissen über Genetik und damit verbundene Fakten und Verfahren hätten wir ohne dieses Praktikum nie erfahren.
Deshalb hoffen wir, dass viele Schüler die Chance nutzen werden, daran teilzunehmen, wenn es nächstes Jahr wieder angeboten wird.
 
 
Annie Calonec      
Lea Hermesdorf    
Heidrun Walter     
Daniela Bach     
Tim Coels