Flüchtlingshilfe am HGT

Für und mit Flüchtlingen

Die Klasse 9a spendet Kuchen und Zeit für das Café Welcome

„Flüchtlinge“ - schon wieder dieses Thema, wir hören jeden Tag in der Presse davon, was können wir schon tun, das betrifft uns doch nicht direkt…  Als eine konkrete Möglichkeit vorgestellt wurde, etwas zu tun und nicht „nur“ zu reden, waren aber einige von uns sofort bereit, praktisch zu helfen und vor Ort zu sein.
Das „Café Welcome“ des Bürgerhauses Trier Nord bietet jeweils Dienstagnachmittag von 17.00 bis 19.00 Uhr eine Begegnungsmöglichkeit für Anwohner, Interessierte und Flüchtlinge an. Hierzu werden Kuchenspenden benötigt und gerne auch gut erhaltene Spielsachen (v.a. Barbies, Karten- und Brettspiele) angenommen.
Jeweils einige von uns Schülerinnen und Schüler backen für das Café Kuchen und besuchen auch das Café selbst, um mit Flüchtlingen und Helfern ins Gespräch zu kommen. Zuerst war das schon eine ungewohnte Situation. Aber die Helfer des Bürgerhauses und auch die Besucher haben uns offen und freundlich empfangen. Wir helfen bei den Vorbereitungen in der Küche, bereiten Getränke vor, bedienen auch und kommen so mit den Flüchtlingen ins Gespräch. Das Café ist immer gut besucht, viele Familien auch mit kleinen Kindern nutzen die Gelegenheit, sich bei Kaffee und Kuchen mit uns zu unterhalten. Das geht besser als gedacht, denn die meisten sprechen Englisch und Französisch, einige auch etwas Deutsch. So erfahren wir einen ersten Einblick in ihre Heimat und ihr Leben in Trier.
Demnächst wird ein Fest mit und für Flüchtlinge im Café Welcome organisiert. Auch hier wollen wir dabei sein und eine Spielemeile für die Kinder vorbereiten.
 
Für die Klasse 9a: Ayla, Nathalie, Victoria, Michel