Besuch des Europaparlaments in Brüssel

Fahrt zum Europaparlament in Brüssel

Anlässlich der diesjährigen Europawahlen am 25.Mai 2014 unternahm die gesamte Jahrgangsstufe 12 einen Tagesausflug in das Europaparlament nach Brüssel.

 
Am 29. Januar 2014 fuhren wir um 7.00 Uhr morgens mit zwei Bussen sowie den Stammkursleitern und Herrn Maier gen Brüssel.
Das Europaparlament ist das einzige direkt gewählte Organ der EU, welches durch nationale Parteilisten gewählt wird. Es weist 736 Abgeordnete auf, von denen derzeit 96 Politiker aus Deutschland sind. Die Europaparlamentarier verteilen sich auf verschiedene Ausschüsse und Kommissionen, in denen sie über spezifische Themen diskutieren und an der Gesetzgebung teilhaben. Die Kommission bringt Gesetzesvorschläge ein, über die anschließend im Parlament und Europäischen Rat abgestimmt wird. Diese erfolgen nur an festgelegten Terminen, in dem Hauptsitz des Europäischen Parlaments in Straßburg, anhand von Abstimmungslisten.
 
 
Nachdem wir gegen 11.00 Uhr die Sicherheitskontrollen passierten, hatten wir die Möglichkeit, ein Gespräch mit dem Europaparlamentarier Jürgen Creutzmann (FDP) zu führen. Er erzählte uns, dass er meistens von montags bis donnerstags täglich 10-12 Stunden im Parlament arbeite. Während der Unterhaltung ergriffen wir auch die Gelegenheit, Fragen bezüglich aktueller, politischer Themen zu stellen. Es entfachte eine kontroverse und lebhafte Diskussion aufgrund verschiedener Ansichten auf beiden Seiten. Herr Creutzmann zeigte sich äußerst engagiert und begeistert dabei, seine Standpunkte deutlich, sowie überzeugend herauszustellen. Wir danken ihm für seine Offenheit und den Einblick in das interessante Alltagsleben eines Europaparlamentariers.
 
Zum Abschluss des Tages besuchten wir das Besucherzentrum des Parlaments, welches sich „Parlamentarium“ nennt. Dort bekamen wir Audio-Guides und konnten uns selbstständig über alles Wissenswerte des Europaparlaments erkundigen, wie zum Beispiel über die Gründung, die Mitgliedsstaaten oder wichtige Ereignisse während der europäischen Geschichte.
Gegen 15.00 Uhr fuhren wir wieder mit dem Bus nach Trier zurück und es endete ein informationsreicher Tag.
 

Carina Knop, Han Ho